Wenn Träume in Erfüllung gehen

Lange schon habe ich diesen Tag im Kalender fett markiert: Der erste Dezember, die Erscheinung von The Travel Episodes – Neue Geschichten für Abenteurer, Glücksritter und Tagträumer. Endlich ist es soweit. Eingemummelt im dicken Wintermantel schließe ich beschwingt die Haustüre hinter mir zu und schreite beherzten Schrittes in Richtung Buchhandlung. Ich bin aufgeregt, mein Herz klopft voller Vorfreude.

schatten

Über die letzten Jahre hinweg, habe ich mehrere Stunden in der Reiseliteratur-Abteilung verbracht, habe mich hier inspirieren lassen, mich über mögliche Reiseziele informiert, Geschichten von kleinen und großen Abenteuern gelesen. Heute greife ich nach einem Buch, von dem ich sieben Seiten des Inhaltes bereits kenne, denn ich habe diese Seiten geschrieben.

Die Nachmittagssonne wird noch ein, zwei Stunden anhalten ehe sie gegen 16 Uhr hinter dem Pilatus, dem Luzerner Hausberg verschwindet. Also gehe ich direkt zur Kasse und trete wieder nach draußen. Auf dem Weg zur Seepromenade kaufe ich mir ein Schokobrötchen und ein Himbeerwasser, setze mich dann ans Ufer des Vierwaldstättersees, öffne meinen Rucksack und hole das Buch daraus hervor. Langsam beginne ich zu blättern, Seite für Seite. Lese die Namen der anderen Autoren, schaue mir ihre Bilder an. Dann sehe ich ein Bild aus meiner eigenen Fotosammlung, lese meinen Namen, meine Worte.

Es ist schön Sie so glücklich zu sehen! Darf ich fragen weshalb Sie so strahlen?

Ich schaue hoch und blicke in das Gesicht einer mir fremden Frau. Sie ist schon etwas älter, trägt ihr langes graues Haare offen über die Schultern fallend, ihr Schal farblich auf ihre Handtasche abgestimmt, derselbe Grünton. Sie setzt sich neben mich und wartet auf eine Antwort.
„Ehm…“ Während ich realisiere, dass ich wie bekloppt vor mich hin gegrinst habe, reiche ihr das Buch. „Hier drin ist eine Geschichte von mir!“ – „Auf welcher Seite?“ – „283“.

Sie setzt sich neben mich, sucht die von mir angegeben Seitenzahl und beginnt zu lesen. Ich beiße in mein Brötchen – die Wärme der Sonnenstrahlen genießend, die kalte, frische Luft atmend. Im Gesicht noch immer ein breites Lächeln. Bereits als kleines Mädchen habe ich mit dem Geschichtenschreiben begonnen, wollte Schriftstellerin werden, habe für die Schülerzeitung erste Berichte und Interviews verfasst und nicht nur einmal von einem selbstgeschriebenen Buch geträumt.

buch2

Ich weiß, sieben Seiten sind kein ganzes Buch, aber es sind sieben Seiten! Und Teil dieser Buchveröffentlichung zu sein, dieser Sammlung an Reisegeschichten, an der Seite vieler begabter Autoren, lässt für mich diesen lang gehegten Traum wahr werden.

Die Dame klappt das Buch zu, gibt es mir zurück. „Eine sehr schöne Geschichte. Sie sollten die Schreiberei unbedingt weiterverfolgen.“ – „Danke, das werde ich.“

Ja, das werde ich!

19

3 comments

  1. Liebe Norah,

    ich freue mich von ganzem Herzen für dich und gratuliere dir zu deinen ersten sieben Seiten in einem, nein, in diesem Buch. Ganz bestimmt werden es nicht die letzten bleiben. Glaub an dich und mach weiter. Wer weiß, was noch kommt. Ich kann mir vorstellen, wie du dich gerade fühlst und das fühlt sich auch für mich gut an. Stellvertretend. Denn ich träume noch von dem, was du schon erreicht hast. Strahle weiter, du hast es dir definitiv verdient. Und sobald ich das Buch habe, werde ich deine Geschichte zuerst lesen.

    Alles Liebe
    Lu

    1. Hi Lu,

      herzlichen Dank für deine lieben Worte. Ich kenne einige deiner Texte und finde, deine Worte haben es mehr als verdient von möglichst vielen Leuten gelesen zu werden! Bitte mach auch du weiter, so dass du dein Ziel, das Ziel einer Veröffentlichung in einem Buch, ebenfalls bald erreichen wirst. Ich bin voller Zuversicht und hoffe ganz fest, dass ich davon erfahren werde, wenn es soweit ist, damit ich mich mit dir freuen kann! In der Zwischenzeit strahle ich weiter, für dich, für mich und all die anderen Menschen, die leidenschaftlich gerne Geschichten erzählen.

      Alles Liebe
      Norah

      1. Hallo Norah,

        danke für deine liebe Antwort. Ich hatte ein bisschen Gänsehaut, als ich sie gelesen habe. Jetzt geht es wieder. 🙂
        Sollte der Tag irgendwann kommen, sage ich dir gern Bescheid.

        Liebe Grüße
        Lu

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.